Home Andere News Rangsdorfer Jens Theo Müller bei Tom Clancy’s Gnadenlos

Rangsdorfer Jens Theo Müller bei Tom Clancy’s Gnadenlos

34
0

So gut wie unbemerkt, wie so vieles in Zeiten welcher weltweite Seuche, hat ein Schwergewicht welcher deutschen Filmbearbeitungs- und Restaurationsbranche den Eigner gewechselt. Jener Rangsdorfer Jens Theo Müller veräußerte aus Altersgründen sein 1998 in Hauptstadt von Deutschland im Kreuzberger Engelbecken-Hof gegründetes Unternehmen „PostFactory“, dasjenige mit „TeleFactory“ untergeordnet verknüpfen Standort nahe welcher Babelsberger Filmstudios betreibt, an den Schweizer Unternehmer Richard Grell. Ein glücklicher Ungemach, denn die Angebote welcher Unternehmen ergänzen sich perfekt, und Grell ist ein absoluter Brancheninsider.

Müller bleibt zunächst noch beratend tätig

Bisher ist er Inhaber welcher Firmen cinegrell gmbh und cinegrell postproduction gmbh in Zürich. Basta welcher PostFactory GmbH wird die „Cinegrell PostFactory GmbH“. Die neue Cinegrell Hauptstadt von Deutschland GmbH wurde qua Holding-Gesellschaft zum Besten von die PostFactory und die zukünftigen Aktivitäten welcher Cinegrell Haufen konzipiert, qua Geschäftsführer Hendrik Teltau eingesetzt. Jens Theo Müller wird sich nicht sofort dem Rosenschneiden in seinem Rangsdorfer Grünanlage zuwenden. Um verknüpfen reibungslosen Übertragung und den Generationenwechsel zu gewährleisten, wird er welcher Firma noch eine Zeit weit qua Unternehmensberater zum Besten von die Kundenservice und Projektentwicklung zur Verfügung stillstehen.

Jener Rangsdorfer Jens Theo Müller übernahm mit seiner mittlerweile verkauften Firma die Postdienststelle Production zum Besten von «Tom Clancy’s Gnadenlos».
Quelle: Andrea von Fournier

„An die Arbeit beim letzten Streifen werde ich noch stark denken“, sagt Jens Theo Müller: Die Paramount-Produktion „Without Remorse“ (ohne Gnade) des bekannten Regisseurs Stefano Sollima, die gen einer Romanvorlage von Tom Clancys Roman „Gnadenlos“ (1993) basiert. Mit Michael B. Jordan in welcher Hauptrolle wurde welcher Action-Thriller 2019 in Babelsberg und Washington gedreht. Die Filmbearbeitung während welcher Corona-Zeit war ein großer Streich, welcher sämtliche Mitstreiter vor ungeahnte Herausforderungen stellte.

Spannende Realisierung unter Corona-Bedingungen

Dasjenige Studio Babelsberg stellte an TeleFactory Babelsberg eine Bewerbung zur Übernehmen welcher Schnittarbeiten. Die Cutter wünschten sich jedoch verknüpfen Stelle in Hauptstadt von Deutschland. Glücklicherweise konnte TeleFactory dasjenige mit welcher Tochtergesellschaft PostFactory GmbH in Kreuzberg unkompliziert hinstellen. Dasjenige Editorial startete im zehnter Monat des Jahres 2019 parallel zu den Dreharbeiten in Hauptstadt von Deutschland-Kreuzberg und sollte ab 2020 in Rom, am Wohnort des Regisseurs, fertig gestellt werden. Doch dann kam Corona und was auch immer divergent.

Hier wurde an welcher Postdienststelle Production des Actionthrillers «Tom Clancy’s Gnadenlos» gearbeitet: Stelle in welcher Uckermark.
Quelle: PostFactory

Wie die Funktionieren nachdem dem Jahreswechsel 2019/20 in Italien wieder aufgenommen wurden, verhängte die Regierung den ersten Lockdown. Lead-Cutter Matthew Newman schaffte es mit einem welcher letzten Flüge nachdem Hauptstadt von Deutschland zurück, die restliche Editorial-Crew flog Kehle extra Kopf nachdem Hollywood und begab sich in häusliche Quarantäne. Von kurzer Dauer herrschte Verwirrung, dann wurde beschlossen, den Streifen in Hauptstadt von Deutschland zu verfertigen. Die Produktionsdaten wurden von Backups aus den USA zurück zur PostFactory synchronisiert. Ein wichtiger Schnittplatz wanderte in die Uckermark, weil welcher Cutter mit seiner Familie während des Lockdowns dort wohnte.

Herausforderung: World Wide Web in Brandenburg

Damit offenbarte sich frühzeitig ein Problem, dasjenige zahlreiche Menschen fortan gen vielen Gebieten erreichte: die mangelhafte Internetverbindung in Brandenburg. Zudem beeinträchtigten die Zoom-Sessions welcher Kinder zum Besten von dasjenige Homeschooling die schmale Skala. So musste qua erstes die Skala soweit wie möglich erweitert werden, dann konnte in Übereinstimmung mit welcher Sicherheitsvorgaben von Paramount die Netzinfrastruktur neu aufgebaut werden. Letztendlich gelang es in weniger qua einer Woche, den Stelle in welcher Uckermark so anzubinden, dass ein paralleles Remote-Editing möglich war. Eine Formgebung Silicon Valley in welcher Uckermark entstand temporär.

Zusammenarbeit schief extra den Globus

Jener Regisseur war via VPN-Netzwerkverbindung zugeschaltet und konnte Fortschritt und Ergebnisse live verfolgen. Neues Werkstoff wurde zur PostFactory nachdem Hauptstadt von Deutschland überspielt und dann vom Schnittwunde-Assistenten aus Niete Angeles mit welcher Uckermark abgeglichen. Mit Finale des Lockdowns konnte dasjenige Projekt wieder zwischen welcher PostFactory in Hauptstadt von Deutschland-Kreuzberg nahtlos fortgeführt werden, wo die Internetverbindung weniger Probleme bereitete. “Evercast-Streaming“ ermöglichte Paramount, am Schnittwunde teilzunehmen und Abnahmen und Besprechungen durchzuführen. Besondere Anforderungen stellte die Tonmischung. Letztendlich konnten die Tonstudios von Technicolor in Niete Angeles, dasjenige Screening in Rom und in welcher PostFactory synchron bespielt werden. Gut verknüpfen Monat später war untergeordnet welcher Ton fertig. Nachdem in Hollywood Titel und Abspänne hinzugefügt worden waren, wurde im hauseigenen Kino in Kreuzberg welcher fertige Streifen abgenommen.

Aufregendes Projekt zum Besten von sämtliche

Von dem Gemeinschaftswerk in welcher Mark, in Hauptstadt von Deutschland, Rom und Hollywood zeigte sich untergeordnet Produzent und Oscar-Preisträger Akiva Goldsman in einem Interview mit dem News-Magazin „Collider“ beeindruckt. Da die weltweite Seuche noch immer nicht im Zaum ist, musste gen verknüpfen glamourösen Kinostart von „Without Remorse“ verzichtet werden. Stattdessen wird welcher spektakuläre Streifen ab 30. vierter Monat des Jahres zwischen Amazon zu sehen sein.

Die gewonnenen Erfahrungen im Remote-Editing nach sich ziehen Jens Theo Müller und seine Mitwirkender zum Besten von weitere Projekte nutzen können, etwa zum Besten von dasjenige Zweites Deutsches Fernsehen, dasjenige inzwischen Redakteure ins Homeoffice schickte oder zum Besten von ein „Terra X“-Projekt welcher Story House Productions. Jens Theo Müllers Puls stieg jedenfalls noch stark, wenn er an die Wochen und Monate welcher „Without Remorse“-Erledigung dachte.

Von Andrea von Fournier

Quelle